Tipps

Graz goes Josefstadt: „Die Glut“ nach Márai

Lexikon | aus FALTER 14/10 vom 07.04.2010

Zwei alte Männer, die in ihrer Jugend eng befreundet waren, arbeiten in einer Nacht die lange zurückliegenden Ereignisse auf, die sie auseinandergebracht haben. Der Roman „Die Glut“ vom ungarischen Autor Sándor Márai (1900–1989) wurde 1999 in neuer Übersetzung wieder aufgelegt – und zum Bestseller. Auch das Theater hat die Qualitäten des Buchs erkannt; nach einer Inszenierung im Volkstheater (2001) steht nun auch in der Josefstadt eine Dramatisierung auf dem Spielplan. Es handelt sich um eine Fassung des englischen Dramatikers Christopher Hampton und um eine Produktion des Grazer Schauspielhauses, die dort im vergangenen Dezember Premiere hatte. Es spielen Gerhard Balluch und Ex-Josefstadt-Direktor Helmuth Lohner. WK

Theater in der Josefstadt, Premiere Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige