Tipps

Avantgarde im Gartenbau: „Fullframe Festival 2010“

Lexikon | aus FALTER 14/10 vom 07.04.2010

Kunst- und Avantgardefilme, die oft genug ein Dasein auf Monitoren in Galerien oder Museen fristen, auf die große Leinwand zu bringen, ist die simple wie zwingende Grundidee des heuer bereits zum fünften Male stattfindenden „Fullframe Festivals“. Schön ist, dass die Leinwand jene des Gartenbaukinos und also wirklich sehr groß ist. Geboten wird ein Querschnitt durchs aktuelle Experimentalfilmschaffen, vor allem – aber nicht nur – die österreichische Produktion. Unter den 21 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern finden sich klingende Namen: Gustav Deutsch zeigt zwei Filmtrailer, Gerda Lampalzer ihre neue Arbeit „Transformation“, der deutsche Künstler Julian Rosefeldt seinen international mehrfach ausgezeichneten Film „Lonely Planet“. MO

Gartenbaukino, Do 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige