Zum Thema

Feuilleton | aus FALTER 14/10 vom 07.04.2010

Technicolor: 1912 in Boston gegründet, quasi ein Synonym für den Farbfilm; Natalie Kalmus, die Frau des Firmengründers, ist als „Farbberaterin“ in praktisch allen zwischen 1934 und 1949 mit Technicolor gedrehten Filmen genannt

„La Cucaracha“: der erste Realfilm in Three-Strip-Technicolor (1934). Dabei laufen drei Filme mit je einer der Grundfarben durch eine Kamera und werden anschließend auf einen Filmstreifen zusammenkopiert

Kodachrome: die Antwort von Eastman Kodak auf das schon 1936 entwickelte Agfacolor. Auf dem Farb-Negativ-Material werden alle drei Farbschichten aufgetragen. Zunächst für den Amateurgebrauch, ab den 50ern als Eastmancolor auch in Hollywood; Nachteil gegenüber Technicolor: Die Farben bleichen rascher aus

Filmfarben:

von 9. April bis 7. Mai im Filmmuseum


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige