Tipp

Nicht ankommen können, nicht festlegen wollen

Lexikon | aus FALTER 15/10 vom 14.04.2010

Die Autorin Ulrike Ulrich bringt lässig wie nur wenige den gesamten deutschsprachigen Raum unter einen Hut. 1968 in Düsseldorf geboren, ist sie zwar keine Schweizerin, wie im Internet teils verbreitet wird, aber sie lebt seit einigen Jahren in Zürich. Ihr erster Roman „Fern bleiben“ erscheint nun fast folgerichtig beim kleinen, feinen österreichischen Verlag Luftschacht. Der lädt auch gemeinsam mit Richard Jurst zur Buchpräsentation samt Lesung ins Nachbarhaus, den Nebenspielort des Schauspielhauses. Der Eintritt ist frei. Das Buch handelt vom Reisen mit unbestimmtem Ziel, davon, nicht ankommen zu können, sich nicht festlegen zu wollen und Entscheidungen nur bis zum nächsten Halt zu treffen. Es will ja keiner mehr erwachsen werden. sf

Schauspielhaus, Nachbarhaus, Mo 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige