Tipps Pop

Wenn der Postpunk mit dem freien Jazz …

Lexikon | aus FALTER 15/10 vom 14.04.2010

Entstanden sind Blurt 1980 in der Ära des britischen Postpunk, in der Folge hat der experimentierfreudige Saxofonist und Sänger Ted Milton die Band in verschiedensten Besetzungen durch die Jahrzehnte navigiert. Die entscheidenden Bezugspunkte bildeten freier Jazz, avantgardistischer Rock und das energetische Wechselspiel von Konzentration und Kontrollverlust. Letztlich kam Milton damit, bei allen Qualitäten, aber doch ein bisschen zwischen den Stühlen zu sitzen: Dem Rockhörer war er wohl zu anspruchsvoll, dem Jazzfan zu räudig. 2006 spielten Blurt im Rahmen einer „First Last Tour“ erstmals im rhiz, weitere Besuche im Elektroniklokal folgten („Last Last Tour“, „The Second Last Tour“). Das mit der „letzten“ Tour hat sich offensichtlich erledigt, gastieren Blurt mittlerweile doch im Halbjahrestakt im rhiz. Gut so! GS

rhiz, Di 22.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige