Theater Kritik

Gehorsam und Drill im Erziehungslager

Lexikon | Florian Labitsch | aus FALTER 15/10 vom 14.04.2010

In der TaO!-Produktion „Das Blaue vom Himmel“ erleben Jugendliche ihr „blaues Wunder“, nachdem sie wegen angeblichem Fehlverhalten in ein Erziehungslager geschickt werden. Nach der Entlassung kommen die Teenager zurück an den Originalschauplatz des Lagers, um einen Film über ihr Leben dort zu drehen. Im Rahmen des Projekts „Macht/schule/theater“ schickt das TaO! mit diesem Stationendrama sein Publikum in ein ehemaliges Internatsgebäude in der Grenadiergasse und verlässt so den „klassischen“ Theaterraum. Dabei schlüpfen die Zuschauer in Statistenrollen und werden in die Filmproduktion eingebunden. Neben dem Lagerdrill bleibt den Schülern im Stück aber auch noch Zeit für pubertäre Probleme und die Liebe.

Theater am Ortweinplatz, Do, Fr 11.00, Sa 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige