Musik Tipps Pop

Indie-Pop mit britischer Herausgeberschaft

Lexikon | aus FALTER 15/10 vom 14.04.2010

Dass das Popgeschäft über die Dekaden ebenso akademisiert wurde wie etwa die bildende Kunst ist ja kein Geheimnis. Gerade in England hat die Anbindung von Rock ’n’ Roll an Bildungsinstitutionen Tradition, man denke etwa an Art-School-Combos wie Roxy Music, Wire oder Blur. Auch die Editors, Botschafter in Sachen stadionkompatibler Indie-Rock aus Birmingham, trafen sich in den Seminarräumen der Uni Stafford, wo sie brav ihr Musikstudium abschlossen, bevor sie 2005 mit der Single „Bullets“ die britischen Charts erklommen haben. Vergangenes Jahr veröffentlichte die vierköpfige Band ihr drittes Studioalbum mit dem Titel „In This Light and on This Evening“, das es hier vorzustellen gilt. Zu erwarten ist pathostriefender Hight-Tech-Indie, der sich größtenteils aus New-Wave-Versatzstücken nährt.

cm

Seifenfabrik, Graz, Mo 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige