Zitiert

Falter in den Medien

Falter & Meinung | aus FALTER 15/10 vom 14.04.2010

Strache gegen Goliath In einem Artikel über die Selbstdavidisierung des FPÖ-Chefs Heinz-Christian Strache merkte der Kurier an, dass der Falter bereits im Jänner dieses Jahres eine Cover-Geschichte über jenen jungen Wiener Rapper verfasst hatte, vor dem sich Strache seit vergangener Woche so fürchtet.

Unwählbare Sozialisten Das Falter-Interview mit Ernst Strasser, dem Delegationsleiter der ÖVP-Abgeordneten im EU-Parlament, der Rosenkranz darin als „genauso unwählbar wie Fischer“ bezeichnet hatte, wurde mehrfach zitiert, etwa in den Oberösterreichischen Nachrichten und in der Presse. Als Argument hatte Strasser gegen Fischer vorgebracht, dass der ein Sozialist sei.

Missbrauch in der Kirche Die slowenische Tageszeitung Vecer zitierte die beiden weitreichenden Missbrauchsfälle, die der Steiermark-Falter im März aufgedeckt hatte.

Deutsche unter uns Der Kurier zitierte Christopher Wurmdoblers Beitrag über Deutsche in Österreich im Sammelband „Wir sind gekommen, um zu bleiben“. Der Ressortleiter des Stadtlebens schrieb darin: „Deutsche sind nicht integrierbar.“ Wurmdobler, der selbst aus Deutschland stammt, schrieb aber auch: „Deutsche bringen Wien weiter.“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige