Spiel doch mit den Schmuddelkindern!

Politik | aus FALTER 15/10 vom 14.04.2010

Nie zuvor waren sich Rote und Grüne in Wien so nahe wie heute. Auch wenn die alten Ängste noch nicht ganz überwunden sind

Bericht: Julia Ortner

Der Stadtrand, unendliche Weiten. Gerade einmal ein paar alte Häuschen stehen hier in sehr viel Gegend herum, auf den Wiesen weiden Pferde, dort drüben ist das Kaiserwasser. Nur die frisch gebaute U-Bahn-Trasse trübt die Idylle, Stahlbeton am Himmel über Stadlau. Grün, wohin du schaust, eine kleine Kirche gibt es, Wirtshäuser auch – und ab Herbst ist man mit der neuen U2 schnell in der Stadt. Hier, am Mühlgrund, würde sie selbst gern wohnen, sagt Sabine Gretner, Die Wiener Grün-Politikerin führt über das Gelände, mit Plänen bewaffnet.

Dort, wo jetzt dieser Sandhaufen liegt, wird der erste Bauteil entstehen, ein Stück weiter der zweite, und hier, am dritten Bauplatz, sieht man schon das Erdgeschoss. Planungssprecherin Gretner ist stolz auf ihr Projekt, eine moderne Generationen-Wohnanlage mit 190 Einheiten, Gemeinschaftsräumen und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige