Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Medien | Julia Ortner | aus FALTER 15/10 vom 14.04.2010

Mächtiger Mann treibt es gerne mit Prostituierten, wird schmutziger Geschäfte verdächtigt, landet im Gefängnis und steht vor der ganzen Welt als Sünder da. Eigentliches Opfer der Affäre: seine wohlbehütete Gattin, die der Typ in eine Existenzkrise stürzt und zur Idiotin macht. „The Good Wife“ (Pro 7, Mi, 22.15 Uhr) erzählt eine Geschichte, wie sie wohl manchen Frauen aus besseren Kreisen schon passiert ist – oder jederzeit passieren könnte. Alicia Florrick (die taffe Julianna Margulies) spielt die Ehefrau von Peter Florrick, dem Ex-Staatsanwalt von Chicago, jetzt Häfenbruder. Ihm wird vorgeworfen, Geld veruntreut und käufliche Damen konsumiert zu haben. Unbeirrt von der Häme kehrt seine Frau in ihren alten Job als Anwältin zurück, um den Lebensunterhalt für die Familie zu verdienen – eine gute Gattin eben. Trotzdem fällt Alicia nicht in das Klischee der armen Betrogenen. Die Trantüte ist der schwammige Gatte. Jetzt warte ich nur noch darauf, dass sie ihn kühl abserviert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige