Sie machen es wie die Russen

Steiermark | aus FALTER 15/10 vom 14.04.2010

In der Jungen Choreographen Werkstatt lässt der Ballettdirektor der Grazer Oper, Darrel Toulon, seiner Compagnie freien Lauf

Vorbericht: Ingrid Türk-Chlapek

Bereits zum zweiten Mal initiierte Darrel Toulon, Ballettdirektor der Grazer Oper, die 2008 ins Leben gerufene Junge Choreographen Werkstatt, in der neun seiner achtzehn Compagniemitglieder ihr choreografisches Talent erproben. Drei Frauen und sechs Männer beschäftigen sich in je zwei- bis zwölfminütigen Tanzminiaturen mit Geheimnissen, dem anderen Ich, mit Linien und Kreisen oder, ja, mit Milchkaffee.

Erste Ausschnitte aus dem Arbeitsprozess zeigten sie bereits im Rahmen einer von Toulons neuen „Tanz Nites“, von denen diese Saison insgesamt acht am Spielplan stehen. Als Format der Tanzvermittlung geben sie den Blick hinter die Kulissen frei, wenn etwa – wie bei der ersten Ausgabe – die Frischlinge der Compagnie über sich, ihren Werdegang und Tanzalltag erzählen. Bisweilen geraten die Abende richtig interaktiv, zum Beispiel


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige