Tipps Pop

Von der Zärtlichkeit der Eisenfaust

Lexikon | aus FALTER 16/10 vom 21.04.2010

Die Namen der vier beteiligten Musiker sprechen für sich: Scott „Wino“ Weinrich (er predigte seinen Wiener Jüngern kürzlich erst äußerst eindrucksvoll mit Saint Vitus), Melvins-Schlagzeuger Dale Crover, Neurosis-Gitarrist Scott Kelly und Al Cisneros von Om am Bass. Wer an dieser Stelle nicht drei- bis viermal entzückt aufjauchzt (oder eher: abgeklärt grunzt), hat es vermutlich nicht so mit dem Harten, Schweren, Lauten und Groben. In ebendieser Welt sind Shrinebuilder jedenfalls, was man früher voll Respekt eine „Supergroup“ nannte. 2009 veröffentlichte das Quartett sein Albumdebüt, jetzt folgt die persönliche Verabreichung von Zärtlichkeiten per Eisenfaust. Das Vorprogramm dieses Konzerts im Rahmen der verdienstvollen Reihe „Roadtrip to outta Space“ bestreiten die italienischen Instrumentalrock-Mathematiker Zu. GS

Arena, So 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige