Wertungsexzess

Dolm der Woche: Niki Lauda

Politik | aus FALTER 16/10 vom 21.04.2010

Wenn uns Niki Lauda die Formel 1, die Welt und sich selbst erklärt, hat das durchaus Unterhaltungswert. Lauda ist ein Vorbild, einer, dem der Österreicher und Ingrid Thurnher vertrauen wollen. Vergangenen Donnerstag sagte er der „ZiB 2“-Moderatorin über die Aschewolke: „Man kann natürlich nicht hineinfliegen. Alles andere wäre gefährlich und sinnlos.“ Am Montag bezeichnete er die Luftraumsperre in Europa als „den größten Fehler in der Luftfahrtgeschichte“. Warum diese Umbesinnung in nur vier Tagen? Setzt da ein Fluglinienbesitzer seine Glaubwürdigkeit aufs Spiel, indem er öffentliches mit persönlichem Interesse verwechselt? Nur weil er einen Probeflug unternommen hat? Schon möglich, dass er ihn überlebt hat. Aber er hat ja auch diesen Horrorunfall vor 100 Jahren überlebt ...


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige