Böse, böse Wolke!

Politik | aus FALTER 16/10 vom 21.04.2010

Ascheschwaden über Europa: Wo hört die Wahrheit auf? Und wo beginnt die mediale Hysterisierung?

Bericht: Joseph Gepp

„Vulkan nervt weiter“ Gratiszeitung Heute, Montag, 19. April 2010 (

Wer dieser Tage Zeitungen liest, gewinnt den Eindruck, ein Haufen weltfremder PC-Tüftler entscheide über Europas Sicherheit. Von „Computermodellen“ dürfe nicht die Entscheidung über die Schließung von Lufträumen abhängen, fordert etwa der Italiener Giovanni Bisignani, Präsident der internationalen Luftfahrtvereinigung Iata. In Österreich beschwerte sich fast gleichlautend Niki Lauda: Das Start- und Landeverbot, exekutiert von „untätigen Behörden“, sei „der größte Fehler der Luftfahrtgeschichte“, sagte er bei einem demonstrativen Airbus-A320-Testflug, in dessen Anschluss Turbinen pressewirksam auf Aschepartikel durchsucht wurden.

Seit vergangene Woche ein isländischer Vulkan mit dem für uns unaussprechlichen Namen Eyjafjallajökull ausbrach, hängt eine Aschewolke über Europa,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige