Steirerbrauch

Volkskunde

Steiermark | aus FALTER 17/10 vom 28.04.2010

FRÜHLINGSSONNE Kann sein, es war nicht die beste Idee, in der Spätfrühlingsmittagssonne oben am Berg eine heiße Leberknödelsuppe und einen Schweinsbraten mit Kraut und Knödeln und viel Bratlsaft und einen Topfenstrudel mit heißer Vanillesoße zu bestellen. Der Schweiß ist dir gleich auf die Stirn und in die Achseln geschossen, war die Suppenschüssel noch gar nicht leergegessen. Bist mit dem Schweißwischen nicht nachgekommen. Und mit dem Biernachschütten auch nicht. Hast schon Angst vor dem Austrocknen gehabt. Sechs Krügeln hat es gebraucht, damit dein Wasser- und dein Temperaturhaushalt wieder ungefähr auf normal waren. Dafür war dir der Schädel plötzlich weich und der Bauch so hart. Egal hast du gedacht. Egal, weil am Berg kannst du dir ruhig leisten, dass du eine schlechte Figur machst. TW


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige