Ausstellung Tipp

Auf den Spuren des Weltumseglers

Lexikon | aus FALTER 18/10 vom 05.05.2010

Die Figur des „Entdeckers“ kann heute nicht mehr ohne ein kritisches Auge betrachtet werden. James Cook (1728–1779) gehörte aber zu den Weltumseglern, deren Liste an Missetaten nicht allzu lange ist. Das Museum für Völkerkunde widmet dem berühmten britischen Expeditionsleiter und Kartografen nun die Ausstellung „James Cook und die Entdeckung der Südsee“. Neuseeland, Australien und die pazifische Inselwelt erkundete Cook auf drei großen Expeditionen, die von Wissenschaftlern und Künstlern begleitet wurde. Die mit Museen in Bonn und Bern entwickelte Ausstellung stellt kostbare Kulturdokumente der pazifischen und nordwestamerikanischen Völker vor. Zu den 500 Exponaten zählen auch Gemälde und Zeichnungen, mit denen die Südsee dokumentiert wurde. ns

Museum für Völkerkunde, ab 12.5.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige