Wertungsexzess

Dolm der Woche: Susanne Brandsteidl

Politik | aus FALTER 18/10 vom 05.05.2010

Die Stadtschulratspräsidentin: mehr Küsserkönigin als Bildungsexpertin?

Schmusen ist gut, Ausgrenzung ist schlecht – also machen wir doch eine nette Kombination daraus, dachte sich wohl Wiens Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl. Für ihr neues Projekt „Kiss Ausgrenzung Goodbye!“ ließ sie Lippenstift an Schüler zwischen zehn und 19 verteilen. Die sollen dann mit Farbe auf den Lippen bei einer konzertierten Aktion Plakate küssen – als Zeichen gegen Ausgrenzung. Ein extrem durchdachtes Vorhaben, typisch für die Frau Präsidentin. Während viele Kinder in Wien aufwachsen, die weder Deutsch noch ihre eigene Muttersprache richtig beherrschen (siehe Seite 10), setzt Brandsteidl lieber auf seichte Wohlfühlkampagnen. Sich mit dem FPÖ-Populismus – die Zuwandererkids ziehen unsere Kinder mit runter! – klar auseinanderzusetzen, wäre ja auch um einiges anstrengender.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige