Hurra, wir dürfen zahlen

Politik | aus FALTER 18/10 vom 05.05.2010

Erklär mir die Krise: Wir erleben gerade die größte Umverteilung von unten nach oben in der Geschichte. Alte und neue Bücher zum Thema

Rezension: Robert Misik

Die Krise ist auch nicht mehr ganz jung. Nach Bankenrettung und teuren Konjunkturprogrammen sind nun in einer dritten Phase die Staaten an der Reihe, die so überschuldet sind, dass sie an den Finanzmärkten keine Kredite mehr bekommen, mit denen sie ihre Zahlungsverpflichtungen aus früherer Kreditaufnahme nachkommen könnten. Dies ist dann der Punkt, an dem ein Staat „bankrott“ ist. Da die Staaten ja bei Banken verschuldet sind, reißt das dann wieder Löcher in deren Bilanzen, womit das traurige Spiel wieder, wenngleich auf erweiterter Grundlage, bei seinem Ausgangspunkt angelangt ist.

Die Bücher zur Krise füllen mittlerweile kleine Bibliotheken. Und zunehmend stellen sie auch die Frage: Was wurde seither eigentlich getan? Und wurde das Richtige getan?

Finanzkrisen entstehen durch Überschuldung. Im Boom wittern Anleger überall

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige