Phettbergs Predigtdienst

Die Mitte von Ironie und Pathos

Kolumnen | aus FALTER 18/10 vom 05.05.2010

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr

Eine Mischform aus Performation und Installation, die an die Grenze von Körper und Geist gehen wird“ waren die fünf Tage mit mir beim Donaufestival Krems. Der Titel der Show war: „The Dorothy K.“ von Implied Violence. Gesamtinszenierung: das von S/M nicht weit entfernte Genie Ryan Mitchell.

Es waren vier Aufführungen. Ryan hat sich Blutegel angesetzt und sich von ihnen aussaugen lassen. Ich hab nur eine Statistenrolle gespielt. Mir wurden fortwährend Honig, Blut, Blattgold, Rotwein und Weihrauch ins Gesicht geträufelt. Dazu hüpften die Quäker und ich musste barfuß auf Baumrindenerde thronen. Das Shakespear’sche wurde von himmlisch feschen und vermummten, undenklich hüpfenden Menschen gespielt. Ist das ein Gleichnis vom Jetzt? Dazu Kammermusik extra frisch komponiert, eine Suite von Zac Pennington mit circa 20 Musikys live gespielt. Du kannst nicht aufhören, es dir endlos anzusehen. Jeden Tag werden neue Objekte gebaut.

Die Nachgeborenen der Quäker setzen damit ihrer Urgroßmutter Dorothy K. aus Seattle/USA ein Denkmal. Ryan ist in Reno geboren, das hat er sich am Oberarm eintätowieren lassen. Ich werde mir also nun auch meinen Geburtsort eintätowieren lassen. Reno hat vier Buchstaben, Unternalb neun. Wenn es mir wer finanziert ...

Es gelang mir nicht und nicht, meinen Vogel aus Holz zum Fliegen zu bewegen. Ist es eine Ironisierung der Quäker? Was wird gespielt? Du sitzt auf Mulch und wirst am ganzen Körper klebrig. Alle stapfen durch eine Blutlache. Und es sind Leute aus den USA, die es ganz ernst meinen. Ich hab schon immer geahnt, dass Religion und S/M enge Verwandte sind. Ist es Jesuismus, ist es Masochismus? Sind alle Menschen auf diesem Trip? Ich musste dann das Schlusswort halten. Und ich hatte keine Ahnung, was ich da trieb, denn ich kann ja nur schwächst Englisch. Österreich können nur witzeln oder pathetisch sein, aber die Leute aus den USA halten die exakte Mitte davon. Wenn ich zur Gruppe von Ryan gehörte, ich würde Ryan gehorchen wie irr! In der Gegenwart von ernsthaften Persönlichkeiten zu sein, die Sex begriffen haben, da wäre mein Himmel erreicht. Irgendwo dabei sein zu dürfen, nicht immer nur allein herumzukrebsen ...

Die ungekürzte Version des Predigtdienstes ist über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige