Tipps Pop

Die schönste traurige Musik der Stadt

Lexikon | Gerhard Stöger | aus FALTER 19/10 vom 12.05.2010

Florian Horwath ist cool, er ist schön und seine Musik ist es auch“, meint Sven Regener von Element Of Crime. Dasselbe ließe sich über Marilies Jagsch sagen, die soeben ihr zweites Album „From Ice To Water To Nothing“ fertiggestellt hat. Aber aus männlicher Kritikersicht klingt das wohl eher blöd. Was aber wäre, würde man Patti Smith um eine Einschätzung der jungen Wiener Musikerin bitten? „Marilies Jagsch ist cool, sie ist schön und ihre Musik ist es auch“, würde sie womöglich sagen. „Jagsch hat diese spezielle Traurigkeit. Eine Traurigkeit aber, an der sie nicht verzweifelt, sondern eine Traurigkeit, aus der sie Kraft schöpft. Ein bisschen ist sie wie ich, nur dass sie halt noch keinen Weltkulturerberucksack mit sich herumschleppen muss.“ Vielleicht kann ja mal jemand bei Patti Smith nachfragen?

Wuk, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige