Noch im Kino

Message from Mylie: „Mit dir an meiner Seite“

Lexikon | aus FALTER 19/10 vom 12.05.2010

Es stimmt gar nicht, dass die Bestseller von Nicholas Sparks („Ich schreibe, weil ich es kann“) einfach zu verfilmen sind. Im Gegenteil: Zwar sind Sparks’ Romane in mehrfacher Hinsicht filmtauglich, aber bekanntlich eben nicht kitschfrei, was im Kino ein oft doppelt schlimmes Ergebnis („Message in a Bottle“) zeitigt. Nun treten gleich zwei Filme den Beweis an. In „Mit dir an meiner Seite“ verbringt die 17-jährige, rebellische Ronnie (Mylie „Hannah Montana“ Cyrus) den Sommer bei ihrem Vater (Greg Kinnear), der seinerzeit die Familie verlassen hat und nun – Geheimnis! – in einem kleinen Küstenort eine Kirche restauriert. Ein junger Mann aus reichem Elternhaus ist für die Rettung von Meeresschildkröteneiern und in der Folge für die erste Liebe zuständig, während die britische Regisseurin Julie Anne Robinson alle harten Kerne weichkocht. Einziger schwacher Trost: „Das Leuchten der Stille“, in dem Sparks über die Liebe in Zeiten des Krieges gegen den Terror sinnieren lässt, ist noch schlimmer. MP

Weiterhin in den Kinos (OF im Artis)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige