Kunst Kritiken

Alte Meister in der Großstadt

Steiermark | Ulrich Tragatschnig | aus FALTER 19/10 vom 12.05.2010

Die Geister seiner Ahnen verfolgen den Künstler Klaus Ludwig Kerstinger quer durch die ganze Stadt, wie seine Ausstellung „Paraphrasen und Alltagsgeschichten“ in der Galerie Schafschetzy dokumentiert. In seine Erkundungen des städtischen Ambientes mengen sich oftmals gar befremdliche Gestalten. Kompositorisch sind sie zwar in die luftig gepinselten Straßenszenen bestens integriert, entstammen aber dennoch einer anderen Welt. Da tragen Bauern im Wiener Kaffeehaus zu Brueghels „Bauernhochzeit“ auf, aus Botticellis „Geburt der Venus“ ist eine Muse entsprungen und lässt ihre pathetische Geste zwischen vorbeieilenden Passanten verklingen. Derweil wird Ganymed entführt und Kleopatra verübt ihren Selbstmord vor der Wiener Secession.

Galerie Schafschetzy, bis 24.5.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige