Frage der Woche

Für einen guten Zweck, Herr Rohrer?

Steiermark | aus FALTER 19/10 vom 12.05.2010

Karlheinz Rohrer ist der Organisator des Popfestivals „Dead Man Walking" beim Gasthof Kreuzwirt in der Nähe von Miesenbach bei Birkfeld. „Ja, der Gewinn ist für einen guten Zweck. Ein Teil fließt an Amnesty International, ein weiterer an einen Menschenrechtsverein, alle Bands verzichten auf ihre Gage. Das Festival findet heuer zum zwölften Mal statt, als Mitglied der Amnesty International Gruppe 46 bin ich seit Anfang an bei der Organisation mit dabei. Da das Festival in der Gegend ‚Toter Mann‘ stattfindet, ‚Dead Man Walking‘ der Ruf des Gefängniswärters beim Gang des Verurteilten zur Hinrichtung ist und Amnesty sich für die Abschaffung der Todesstrafe einsetzt, haben wir uns gedacht: ein optimaler Name für das Festival." Mit Anna F., Killed by 9V Batteries, Facelift u.v.a. am 29.5. um 18.00 T S


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige