Nüchtern betrachtet

Getrennt baden, gemeinsam leben

Feuilleton | aus FALTER 19/10 vom 12.05.2010

Feuilletonchef Klaus Nüchtern berichtet aus seinem Leben. Die Kolumnen als Buch: www.falter.at

Auf die Frage nach dem Geheimnis seiner Langzeitehe hat der Schauspieler Larry Hagman mal mit „getrennte Badezimmer“ geantwortet. Einmal abgesehen davon, dass man auf diese Weise die Ehe von Ferdl und Gusti Breitwieser (geborene Chramosta) vom Suchenwirtplatz leider auch nicht mehr retten wird können, weil die Gusti den Ferdl mit dem Plattengriller erschlagt, wenn der nach der Sache mit dem „Gästezimmer“ auch noch ein zweites Bad in die 64-Quadratmeter-Wohnung quetscht, fragt man sich unwillkürlich: gemeinsames Schlaf-, aber getrennte Badezimmer? Was genau bringt das? Da liegt man Jahrzehnte lang neben einem, der in der Früh immer stärker nach Grenadiermarsch von der Vorwoche aussieht, aber dann verschwindet man in getrennte Badezimmer und kommt gewaschen, gekampelt und frisch zusammengefaltet an den Frühstückstisch, auf dem ein Krug frischgepressten Orangensafts und die frischgebügelte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige