Die schwarze Hütte

Stadtleben | aus FALTER 19/10 vom 12.05.2010

Auf der Donauinsel gibt’s jetzt eine Inselinfo. Und man informiert mit Stil

Stilkritik: Christopher Wurmdobler

Ein bisschen hat man den Eindruck, dass noch niemand so recht weiß, was das Ganze eigentlich soll. Aber gut sieht sie aus, die schwarze Hütte, die sich die Magistratsabteilung 45 (Wasserbau) auf die Donauinsel hat bauen lassen. Sie hat etwas von Ferienhaus mit großen Fensterflächen, toller Terrasse nach hinten hinaus, rundherum grün, und ein Biotop gibt’s auch noch. Wann können wir einziehen?

Ab sofort gibt es auf der Wiener Donauinsel eine Inselinfo, ein Service- und Veranstaltungszentrum, in dem man sich über Entstehung und Möglichkeiten des Freizeitareals informieren kann, das Mitte der 70er-Jahre auf 21 Kilometer Donaulänge als Hochwasserschutzeinrichtung aufgeschüttet wurde. Der Spaß kam dann von alleine.

Dort grillt der Biber

Und so erfährt man von den vorerst ganzwöchig (!) anwesenden, fachkundigen Mitarbeitern alles, was man zu Vogel- und Fischarten, Rehen,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige