Von Speibsackerln und Safety Cards

Stadtleben | aus FALTER 19/10 vom 12.05.2010

Vergangene Woche trafen sich Wiens Flughafenfreunde zu ihrem jährlichen Tauschtag. Eine Ortsbeschau

Reportage: Michael Weiss

Im Grunde ist eine Safety Card nichts Besonderes. Vermutlich haben viele schon eine in der Hand gehabt, ohne es zu wissen. Eine Safety Card erläutert zwischen Speibsackerl und Boardshop-Werbung die Sicherheit im Flugzeug. Für Normalverbraucher also wirklich nichts Besonderes. Für Jan Lück schon.

Der Hamburger, 30, sammelt Safety Cards – doch damit nicht genug. Er ist leidenschaftlicher Flugzeugfan und Plane-Spotter. Er liebt es, Flugzeuge beim Starten und Landen zu beobachten und sie dabei zu fotografieren.

Am vergangenen Samstag hatte Jan Lück in Wien Gelegenheit zur Vernetzung mit Gleichgesinnten und zum Austausch sowohl von Geschichten als auch von Safety Cards. Da lud der Verein der Wiener Flughafenfreunde zu seinem jährlichen Tauschtag, an dem sich die Flugzeugliebhaber treffen und Sammler Safety Cards und Speibsackerln untereinander tauschen.

Auch Jan Lück


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige