Kabarett Tipp

Musical und tierischer Sex: „Krawutzi Kaputzi“

Lexikon | aus FALTER 20/10 vom 19.05.2010

Mit dem Programm „Krawutzi Kaputzi“ gelang dem Kabarett Simpl 2007 ein Überraschungserfolg. Das Stück (Text und Musik: Johannes Glück), in dem Fips und Pezi, Helmi und Zwerg Bumsti unwürdig gealtert durch Meidling ziehen, ist eine krude, so noch nie gesehene Mischung aus Musicalkitsch und tierischen Sexszenen, aus Trashpuppentheater und TV-Nostalgie. Und jetzt kommt’s: Mehr als 100.000 Menschen wollten das bisher sehen, um die Nachfrage befriedigen zu können, hat Simpl-Chef Georg Schmidleitner mit dem Palais Nowak 2008, einem geräumigen Zelt beim Gasometer, eine Dependance eröffnet. Dort wird das unkonventionelle Stück Unterhaltung jetzt ein letztes Mal wiederaufgenommen. Krawutzi Kaputzi! WK Palais Nowak, Fr, Sa, Mo bis Do 19.30 (bis 27.6.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige