Wieder gelesen

Bücher, entstaubt

Politik | Wolfgang Zwander | aus FALTER 20/10 vom 19.05.2010

Schwarz-Blau revisited

Die schwarz-blaue Regierung ist seit mehr als drei Jahren Geschichte. Ihre Protagonisten beschäftigen aber noch immer die Justiz: Karl-Heinz Grasser, Peter Hochegger und Walter Meischberger etwa, die mit Bundeskanzler Wolfgang Schüssel zu Macht und Einfluss gekommen waren. Der Grüne Peter Pilz veröffentlichte bereits im Jahr 2006 ein Buch, in dem er in sechs Geschichten aus der schwarz-blauen „Welt der Kavaliere“ erzählt. Es handelt von Grassers Homepage-Affäre und der Beschaffung der Eurofighter, von einem geplanten Verkauf staatlicher Industriebetriebe an Frank Stronach, der Verstrickung der Telekom in dubiose Geschäfte in Bulgarien und dem illegalen Gebrauch von Polizei-Informationen. Pilz konstatierte: „Die Tröge sind leer. Die Kavaliere werden versuchen, sich mit vollen Taschen davonzustehlen. Sie haben ihren Schnitt gemacht.“ Er sollte recht behalten.

Peter Pilz: Die Republik der Kavaliere. 2006, Czernin Verlag. 128 S., € 14,80


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige