Diese Woche haben wir gelernt

Bemerkenswerte Stadt-Begebenheiten

Stadtleben | aus FALTER 20/10 vom 19.05.2010

... dass historisch korrekt nicht möglich ist. Schloss Neugebäude in Simmering soll nämlich seine historische Gartenanlage zurückbekommen, der Park soll in Anlehnung an sein ursprüngliches Vorbild rekonstruiert werden – mit Tulpen, Schirmplatanen und Fliederbäumen. Ob es damals schon eine Hundezone und zwei Wasserspielplätze gegeben hat, wagen wir allerdings zu bezweifeln. Trotzdem ist es natürlich begrüßenswert.

… dass die ÖVP die U2 verrücken will. In einem Pressegespräch forderte die Volkspartei einmal mehr eine Anbindung der – über den Karlsplatz hinaus verlängerten – U2 an den neuen Hauptbahnhof. Momentan ist geplant, die U2 am alten Südbahnhof vorbei zu führen. Laut SPÖ gebe es beim Hauptbahnhof ja eh die U1.

… dass der Südtiroler Platz aufgrund des Hauptbahnhof-Baus ab sofort zur Großbaustelle wird. Das Brückenbauwerk und die Straßenunterführung müssen saniert werden. Allerdings werde es „kaum Veränderungen für Individualverkehr und öffentlichen Verkehr“ geben, hieß es aus dem Rathaus. Klar, die U2 fährt ja auch woanders vorbei.

... dass Gehsteigradeln verboten ist. Okay, das haben wir vorher auch schon gewusst. Aber im 20. Bezirk hat die Polizei jetzt eine überraschende Strategie dagegen: Sie tritt gemeinsam mit dem Bürgerdienst mit Gehsteigradlern „in Dialog“. Besonderer Redebedarf bestehe laut Bürgerdienst am Treppelweg entlang des Kanals.

... dass es Kletterpflanzen gratis gibt. Bis 28. Mai kann man sich noch für jene Kletterpflanzen anmelden, die die Stadt Hausbegrünern schenkt. Aus drei Pflanzenarten darf gewählt werden; Infos unter: wien.gv.at.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige