Tipps

Atomkraft und die Interessen von Markt und Politik

Lexikon | Bernhard Kern | aus FALTER 21/10 vom 26.05.2010

Seinen Job als Außenminister von Schweden hängte Hans Blix nach nur einem Jahr an den Nagel. Anfang der 1980er lockte ihn der Direktor-Posten zur Internationalen Atomenergie-Behörde (IAEO). Danach war er im Dienste der Uno als Waffeninspektor im Irak tätig. Dort leitete er jene Kommission, die 2002 nach Massenvernichtungswaffen suchte, aber keine fand. Großbritannien und den USA war der Bericht egal und so zogen sie unter Kritik der Experten in den Krieg. Blix warf Bush und Blair vor, sich ohne rechtliche Grundlage in eine Militäraktion zu stürzen. Der mittlerweile über 80-jährige Schwede wird weiterhin nicht müde, sich zu weltpolitischen Themen zu äußern. Im Rahmen der von Eva Nowotny kuratierten Lecture-Reihe „Transatlantica“ ist er nun in Wien zu Gast; „Can Nuclear Proliferation really be prevented?“ lautet der Titel seines Vortrags.

Bruno Kreisky Forum, Di 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige