Wertungsexzess

Dolm der Woche: Eva Scholik

Politik | aus FALTER 21/10 vom 26.05.2010

Die AHS-Lehrergewerkschafterin zeigt, wer die Politik in diesem Land bestimmt

Die Ministerin soll schweigen, befahl Eva Scholik, die AHS-Lehrergewerkschafterin. Und schon stand die schwätzende Beatrix Karl im Winkerl. Ja, wo kommt man denn da hin, wenn man als Politikerin laut über eine Reform der Bildungspolitik nachdenkt?

Karl, durch Uni-Sparmaßnahmen unter Druck gekommen, hatte überraschend ein „Gymnasium für alle“ gefordert. Bildungsexperten empfehlen die Gesamtschule schon lange, denn die Hauptschulen verwandeln sich vor allem in Städten längst zu sozialen Brennpunkten, eine soziale Durchmischung wäre an der Zeit. Doch die VP-Lehrergewerkschaft erweist sich erneut als das Bollwerk der Privilegierten. Die Gesamtschule sei ein „linkes Retro-Bildungskonzept“. Bei so einer Gewerkschaft wünscht man sich Maggie Thatcher wieder.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige