Mobil eben

Wie wir uns bewegen

Stadtleben | aus FALTER 21/10 vom 26.05.2010

Ungebremst

Ein achtjähriger Bub wurde vergangenen Dienstag auf einem Zebrastreifen in Döbling von einem Pkw erfasst und tödlich verletzt. Der Lenker war laut Polizei nicht alkoholisiert, zeigte aber keinerlei Reaktion und bremste nicht. „Bremsen rettet Leben!“ richten nun Autofahrerklubs und Politiker als Appell an Autofahrer. „Tragische Unfälle wie dieser relativieren jegliche Positivbilanz der Unfallzahlen dramatisch. Im Straßenverkehr muss die vollste Konzentration dem Verkehrsgeschehen gelten und aufeinander Rücksicht genommen werden“, so Verkehrsstadtrat Rudolf Schicker.

Promille

Das Bewusstsein für die Alkohollimits im Straßenverkehr ist laut dem Kuratorium für Verkehrssicherheit in der EU gering ausgeprägt. Insgesamt 26.800 EU-Bürger wurden befragt, nur 27 Prozent konnten das richtige Alko-Limit ihres Landes nennen. Die Österreicher sind zwar mit 69 Prozent korrekten Antworten vergleichsweise gut informiert. Es glaubt aber nur jeder siebente Österreicher, dass es


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige