Schnickschnack? Schabernack mit Schick!

Steiermark | aus FALTER 21/10 vom 26.05.2010

Kunst, Mode und Fotografie: Am Designfestival Assembly präsentiert die vielseitige Nina Markart die neue „Pixie“-Kollektion

Porträt: Maria Motter

Nina Markart ist mit Werkzeug im E.S.C. in der Jakoministraße angerückt. Die Ergebnisse ihrer Street-Fashion-Streifzüge mit Falter-Fotograf J.J. Kucek für die Ausstellung „Trendbewältigung – Don’t Look Now! Look Now!“ zu Positionen österreichischer Modefotografie hängen allerdings bereits gerahmt in der von ihr geplanten Anordnung. „Ich vertraue nicht jedem. Am liebsten mache ich alles selber“, erklärt Markart. Die 25-jährige Grazerin ist Grafikdesignerin, studiert Philosophie und macht Mode. Mit J.J. Kucek hielt sie in den Straßen Ausschau nach besonders gekleideten Menschen. „Es gibt Leute, die greifen so dermaßen daneben, dass es schon wieder gut aussieht“, sagt Markart.

Ihre eigene Mode setzt sie mit der Fotografin Manuela Laurisegger in Szene. Zum Beispiel bereits auf Einladung der Window Gallery des Saint Martins


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige