Pack die Badehose ein, der neue Kürbisband ist da

Steiermark | aus FALTER 21/10 vom 26.05.2010

In der edition kürbis ist eine Anthologie mit Kurzprosa von zehn Autoren erschienen, die sich dem Thema Reisen widmen

Buchkritik: Florian Labitsch

Sie aber glaubt an gar nichts mehr, nur mehr an das Gestörte.“ So sarkastisch und trostlos, aber virtuos beschreibt Andrea Stift in ihrer Kurzgeschichte die Innenwelt einer Zugreisenden, die während der Fahrt sexuellen Fantasien nachhängt. Wie die meisten anderen Fahrgäste übrigens auch, zu den Imaginationen gehört etwa Sex am Zugklo.

In der Anthologie „auf und davon“ (edition kürbis) servieren zehn Autoren ihre Prosa-Konzentrate, die sich dem Thema Reisen widmen. Zu verdanken ist es ja dem unermüdlichen Wolfgang Pollanz, dass „Kürbis“ hierzulande seit vielen Jahren nicht mehr bloß mit Kernöl, sondern auch mit anregenden literarischen Erzeugnissen aus dem weststeirischen Verlag verbunden wird. Der „kürbis“-Chef selbst berichtet davon, wie er als Kind mitten in der Nacht von den Eltern ins Auto gesteckt wurde, um den Sommerurlaub an Orten wie Lignano oder Jesolo zu verbringen.

Warum sich Arbeitsreisen dagegen schwierig gestalten können, führt Linda Stift vor. Ein Roman soll zu Ende gebracht werden. Doch die Schreibklausur in der Grundlsee-Villa führt zu anderen Ängsten, weil die Autorin sich vor Einbrechern und Triebtätern fürchtet. Auf Zutaten des „klassischen“ Roadmovies wiederum greift Andreas Unterweger überzeugend zurück. Als Transportmittel dient dabei ein weißer Uno, der an Raststationen und Autobahn-Parkplätzen hält. Nachdem die beiden Protagonisten jedoch Marie getroffen haben, trübt sich der wolkenlose Himmel etwas ein. Empfehlung für den nahenden Sommer-Urlaub: Pack die Badehose und den Kürbis(band) ein!

Div.: auf und davon.Reisegeschichten. edition kürbis, 161 S., € 14,90

Präsentation und Lesung: 30. Juni, 20.00, Literaturhaus Graz


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige