Festwochen Tipps

Ein Format zwischen Kunst und Performance

Lexikon | aus FALTER 22/10 vom 02.06.2010

Die Festwochen haben ein neues Format zwischen bildender und darstellender Kunst im Angebot. Unter dem Motto „Alles anders?“ finden im project space der Kunsthalle am Karlsplatz zwei Kunstaktionen und 13 Performances statt. Die geheimagentur aus Hamburg lässt von Spezialisten aus der chinesischen Stadt Dafen Kopien von Kunstwerken anfertigen (6. bis 13.6.); die Wiener Gruppe God’s Entertainment installiert eine „Recyclingmaschine“ (9. bis 19.6.) für Menschen, die den Standards der österreichischen Gesellschaft nicht genügen. Dazu kommen ab 10.6. „Lecture Performances“, in denen insgesamt 15 Künstlerinnen und Künstler (darunter Schorsch Kamerun, Xavier Le Roy und Rabih Mroué) die Frage beantworten, ob nach der Krise auch in der Kunst alles anders wird. Eintritt frei. Wk

Kunsthalle Wien, project space, Eröffnung So 21.00 (bis 19.6.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige