Tipps Pop

Das Haus der Musik als Haus der Konzerte

Lexikon | Gerhard Stöger | aus FALTER 22/10 vom 02.06.2010

Das Haus der Musik in der Seilerstätte ist nicht unbedingt ein Haus der Konzerte. Also schon auch, aber nicht vorrangig. In erster Linie ist das Haus der Musik ein modernes, interaktives Klangmuseum, das neue, innovative Zugänge zum Thema Musik bietet, wie es in der Selbstbeschreibung so schön heißt. Zu seinem zehnten Geburtstag verwandelt sich das Klangmuseum jetzt aber doch in ein Haus der Konzerte, und das gleich zehn Tage lang (1.–10.6.). Nachmittags gibt es Kinderprogramme; abends folgt ein wenig Klassik, vor allem aber Pop. Howe Gelb legt mit seiner Band Giant Sand am 3.6. einen Wüstenteppich in die Innenstadt, die Schweizer Songwriterin Sophie Hunger stellt ihr neues Album vor (Fr) und Clara Luzia (So) spielt ebenso wie der Nowhere Train (Do). Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Haus der Musik, täglich bis 10.6.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige