Kleinanzeiger

Vom Klammern und Verhindern

Menschen hinter Inseraten ... oder: über Gerhards Sehnsucht nach dem passenden Gegenstück

Kleinanzeigen | Stefan Kluger | aus FALTER 22/10 vom 02.06.2010

Verliebtsein hat noch nichts mit Liebe zu tun“, weiß Gerhard Häusler. Richtige Liebe hat er erst einmal verspürt, verliebt war er dagegen schon oft. Dank Kleinanzeigen im Falter konnte er in den letzten Jahren zwei interessante Frauen kennenlernen – „jünger, hübscher, aber auch ein wenig unreifer als ich“, resümiert der 52-Jährige. Vielleicht alles Gründe, warum es nicht länger funktioniert hat? Jedenfalls darf es diesmal ruhig eine Frau sein, die ihm an Lebenserfahrung das Wasser reichen kann sowie genügend Zeit und Geduld für eine Beziehung mitbringt.

Der eingetragene Mediator war früher Physiotherapeut mit eigener Praxis in Wien/Döbling; Rheuma zwang ihn zum Berufswechsel. Außerdem lag ihm die Selbständigkeit sowieso nicht: „Ich habe kein gutes Händchen für Geldangelegenheiten“, gesteht der Arbeitssuchende. Richtig Karriere wolle er noch machen – und zwar in Sachen Liebe. Der große Fan von Imago-Therapietechniken weiß, wie schwer Beziehungsarbeit sein kann. Nach Imago gibt es jeweils einen sogenannten „Klammerer“ und „Verhinderer“, der eine strebt nach Nähe, der andere nach Freiheit. „Gegensätze ziehen sich nun mal an. Und in einer Beziehung hofft man, vom Partner geheilt zu werden.“ Gerade in der Kindheit habe jeder von uns Verletzungen erlitten, Wunden, die wir mit uns herumtragen.

Gerhard hat nicht nur einen 25-jährigen Sohn aus einer früheren Beziehung, sondern auch einen 16 Jahre alten Kater, mit dem er sich seine kleine Wohnung teilt. „Puschel ist mein bester Freund. Meine Liebe gibt ihm Kraft.“ Überhaupt habe er viel Mitgefühl und ein großes Herz – seine wichtigsten Gaben. Religiös, aber überkonfessionell, träumt er vom göttlichen Liebesfluss. Denn allein die Liebe macht glücklich, sagt Gerhard.

Die Kleinanzeige Liebe wird’s, wenn wir unbewusst einander wunden Punkte berühren und engagiert lernen zu heilen. Ich freu‘ mich schon auf dich! E-Mail: gerhard.haeusler@chello.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige