Vernissagen

Die romantischen Träumer des Viktorianismus

Lexikon | aus FALTER 23/10 vom 09.06.2010

Rosenzarte Lippen, wallendes Haar und Körper von klassischer Schönheit zeichnen die Figuren der britischen Präraffaeliten aus. Das Belvedere widmet der 1848 gegründeten Künstlergemeinschaft seine Sommerausstellung „Schlafende Schönheit“. Maler wie Edward Burne-Jones und William Morris griffen religiöse Motive, Naturmystik ebenso wie Mythen aus der englischen Historie auf, um sich von der akademischen Kunst des Viktorianismus abzusetzen. Die aktuelle Schau wird etwa einige der monumentalen Werke zeigen, die die Künstler für die Bibliothek der Oxford Union zum Thema der Arthur-Legende geschaffen haben. Zu sehen sind auch Vergleichsbeispiele aus der österreichischen Kunst der Jahrhundertwende. ns

Belvedere, Mo 19.00; bis 3.10.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige