Neue Bücher

Kurz besprochen:Südafrika jenseits des Fußballs, Fußball jenseits Südafrikas

Lexikon | aus FALTER 23/10 vom 09.06.2010

Aids

Zanele mit Bruni Prasske: Sie nennen mich Smiley. Leben mit Aids in Südafrika. Lübbe Ehrenwirth, 250 S., € 20,60

Mythen können schlimme Folgen haben. Etwa der Glaube, dass Geschlechtsverkehr mit einer Jungfrau vor Aids schützt. Er könnte der Antrieb für ihren Stiefbruder gewesen sein, sie als neunjähriges Mädchen mehrfach zu vergewaltigen, mutmaßt die junge Südafrikanerin, die sich selbst Zanele genannt hat. Als sie mit elf ihr positives HIV-Testergebnis erhält, ist die Waise schon geflüchtet. Im Kinderschutzzentrum in Durban findet sie ihr bescheidenes Paradies. Erstmals erlebt sie, was es bedeutet, „nicht geschlagen und sogar geachtet zu werden und regelmäßig Essen zu bekommen“.

Als „wounded healer“ nutzt die Aidskranke ihre Erfahrung heute u.a. für Straßenkinder. Ihre Geschichte berührt – gerade weil Zanele nie rührselig wird und nüchterne Worte für tabuisierte Tatsachen findet. Ihre kurze, heftige Vita packt sie in eine spannende Dramaturgie. Plastisch


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige