Kurz und klein

Meldungen

Medien | aus FALTER 23/10 vom 09.06.2010

Vom Wetter zu den Nachrichten Der ORF will seinen Wetterkanal TW1 zum Nachrichten- und Kultursender umbauen. Bisher durfte der ORF für seinen kommerziellen Spartenkanal keine Gebührengelder einsetzen. Nach dem Umbau soll das Programm von TW1 mit öffentlichen Mitteln finanziert werden, gab Generaldirektor Alexander Wrabetz bekannt. Seine Pläne lassen sich aber nur umsetzen, wenn ein entsprechender Passus ins neue ORF-Gesetz hineingeschrieben wird. SPÖ und ÖVP verhandeln nach wie vor über das Gesetz.

24

Stunden lang gab es im griechischen Radio und Fernsehen keine Nachrichten. Von Donnerstag- bis Freitagfrüh protestierten die Journalisten gegen die Sparpläne ihrer Regierung. Die Griechen müssen in den nächsten drei Jahren 30 Milliarden Euro einsparen, um den Staatsbankrott noch abzuwenden.

Vom Papier aufs iPad Die britische Zeitung Times gibt es nun auch auf dem iPad. Binnen kürzester Zeit wurden mit der elektronischen Ausgabe 60.000 Euro umgesetzt. Das iPad-Abo kostet monatlich 9,99 Pfund. Allerdings gehen nicht alle Einnahmen an Medienmogul Rupert Murdoch, der die Times besitzt. 30 Prozent der Umsätze, die mit iPad-Applikationen gemacht werden, streift Apple ein.

Von Pakistan aufs Spielfeld Die neue Ausgabe der Zeitschrift liga macht Fußball zum Thema – aus menschenrechtlicher Sicht. Die Autoren haben erforscht, unter welchen Arbeitsbedingungen pakistanische Näherinnen den WM-Ball herstellen. Oder sie haben einer sudanesischen Amateurmannschaft bei 50 Grad im Schatten zugeschaut. Das Blatt kann man unter zeitschrift@liga.or.at bestellen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige