Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 23/10 vom 09.06.2010

Man kann ja ziemlich alles gendern. Aber wussten Sie, dass es Gemüse für Männer gibt? Nein? Dann gehören Sie nicht zu den Abonnenten von Beef!, dem Magazin „für Männer mit Geschmack“, dessen zweite Ausgabe eben erschienen ist. Das Heft aus dem Gruner+Jahr-Verlag verrät seinen Lesern, wovon Männer angeblich träumen: wie einst die Neandertaler „ganze Tiere zu grillen“. Zwar nicht, wie in der Beef!-Werbung versprochen, ein Mammut, aber bei Beef! landen zumindest „Spanferkel, Zicklein, Fisch, Hummer, Huhn“ als Ganzes im Feuer. Frei nach dem Motto „Wer hat den längsten?“ gibt’s in Beef! nur Superlative: das Größte, das Seltenste, das Beste und so weiter. Die Rezepte sind eigens wie technische Gebrauchsanleitungen verfasst, damit es auch der ungeschickteste Koch kapiert. Und zum Beef!-Abo wird als Geschenk ein Brandeisen mit der Aufschrift „meins!“ verschenkt. Bleibt nur eine Frage: Hat die Evolution die Männer wirklich ausgelassen oder nur jene, die Beef! produzieren?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige