Liebe Leserin, lieber Leser!

Die Redaktion erklärt das Heft

Falter & Meinung | aus FALTER 24/10 vom 16.06.2010

Für die Covergeschichte treibt sich Ingrid Brodnig wieder einmal unter Meerschweinchen herum (wen wir damit meinen, können Sie auf Seite 24 nachlesen): Brodnig erkundet, ob ein härteres Vorgehen gegen die Internetpiraten diese vom Downloaden abhalten wird (Seite 22).

Der internationale Menschenrechtsexperte ManfredNowak erinnert sich in seinem Gastkommentar an den Völkermord in Srebrenica – nun gibt es erste Urteile (Seite 6).

Im Politikteil erklären MatthiasBernold und MichaelWeiß dem neuen ÖBB-Chef Christian Kern, wie er die Bahn auf Schiene bringen kann und wie eine moderne Verkehrspolitik aussehen könnte (Seite 10). Die Ex-ORF-Wirtschaftsjournalistin Eva Pfisterer führt ein Gespräch mit Heiner Flassbeck, dem Chef-Volkswirt bei der Uno-Organisation für Welthandel und Entwicklung in Genf (Seite 16).

MatthiasDusini beschäftigt sich im Feuilleton mit dem Wiener Aktionisten und gerichtlich verurteilten Kommunenführer Otto Muehl, dessen Werke nun zu seinem 85. Geburtstag gleich an mehreren Orten Wiens ausgestellt werden (Seite 26). Die glamouröse Geschichte des Wiener Fotostudios Simonis beschreibt MaikNovotny im Stadtleben: Bei Simonis ließ sich das Who’s who der österreichischen Nachkriegsgeschichte ablichten (Seite 37). Red


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige