Multikulti am Ball

Steiermark | aus FALTER 24/10 vom 16.06.2010

Im Augarten wird die erste Grazer Parkweltmeisterschaft im Zeichen von Fair Play und Integration ausgetragen

Vorbericht: Florian Labitsch

Der Grazer Augarten liegt im Fußball-Fieber: Am Samstag findet dort im Rahmen der „Afrika-Festwoche“ die Rasensoccer-Weltmeisterschaft „Kick im Park“ statt, die im Zeichen von Fair Play, Sport und Integration steht. Es geht für die Organisatoren nämlich nicht nur darum, den „ersten Grazer Parkweltmeister“ zu ermitteln, sondern die Veranstaltung richtet sich auch speziell an Spieler mit Migrationshintergrund, an Asylwerber und Flüchtlinge. Mitmachen können Jugendliche beiderlei Geschlechts im Alter von 14 bis zwanzig Jahren, die Teilnahme ist gratis.

Als „Vorbild“ für den Turnier-Modus dient der Spielplan der Fußball-WM in Südafrika. Allerdings gibt es auch Unterschiede: Für das Augarten-Turnier melden sich nicht Mannschaften, sondern nur einzelne Spieler an, die dann den 32 bei der WM vertretenen Nationalmannschaften zugelost werden:


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige