Tipps

Der Dichter Oswald Egger sperrt die Alte Schmiede zu

Lexikon | aus FALTER 25/10 vom 23.06.2010

Umgebaut, ausgebaut und besser strukturiert soll sich die Alte Schmiede in der Schönlaterngasse mit ihrem Literarischen Quartier schon ab Herbst 2010 dem Besucher präsentieren. Der größte Veranstaltungsraum wird vom Hof in den Keller verlegt, das Fassungsvermögen dadurch verdoppelt, der Zutritt künftig direkt von der Straße aus möglich sein. Als poetischer Schlusspunkt in der Schmiede, wie wir sie kannten, tritt vorm Saisonschluss der Dichter Oswald Egger auf. Der in Wien lebende Südtiroler gilt gemeinhin als recht hermetischer Poet. In seiner eigenen, freien Rezitation erschließen sich seine Texte jedoch um einiges leichter als bei einem ersten Lektüreversuch. Kürzlich ist von Egger bei Suhrkamp der monumentale (740 Seiten!) Band „Die ganze Zeit“ erschienen. Heuer erhielt der Lyriker auch den renommierten Oskar-Pastior-Preis. SF

Alte Schmiede, Di 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige