Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Julia Ortner | Medien | aus FALTER 25/10 vom 23.06.2010

Die ARD muss verzweifelt sein. Jetzt holt sich der öffentlich-rechtliche Sender einen Herrn mit dem Charme eines Versicherungsvertreters als Gastgeber für einen seiner wichtigsten Polit-Talks. Der 53-jährige Günther Jauch, RTL-Unterhaltungsonkel, bekommt den Sendeplatz von Anne Will. Einst war Jauch einer der gescheiteren Moderatoren des deutschen Fernsehens, mit leisem Witz. Mittlerweile ist er zum Buchhalter des Showgeschäfts mutiert, egal ob bei „Wer wird Millionär?“ oder „Stern TV“. Ein bisschen mitleidig, ein wenig boshaft, einen Hauch gelangweilt – sein Gefühlsrepertoire wird auf den Gast abgestimmt: je nachdem, ob die Frau eines Mörders dasitzt oder ein ehrgeiziger Häuslbauer. Mit diesen Strategien wird Jauch die Politiker ganz sicher zu einem spannenden Gespräch bringen. Hoffentlich kommt der andere Showkönig da nicht auch auf blöde Ideen: Thomas Gottschalk als Diskussionsleiter, der Angela Merkel aufs Knie greift – das wäre wohl selbst seinen deutschen Ballermannfans zu viel.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige