Technik

Dinge, die uns brauchen

Medien | aus FALTER 25/10 vom 23.06.2010

Guter Stoff für ökologisch angehauchte Apple-Junkies

Prüfbericht: Thomas Vašek

Angenommen, Sie haben schon ein iPad, das neue und das alte iPhone und diverse iPods, die Sie im Lauf der Jahre geschenkt bekommen haben. Natürlich arbeiten Sie auf einem MacBook Pro, der Mac mini ist für die Kinder, und das ultradünne MacBook Air liegt auch noch irgendwo herum, falls Sie es nicht versehentlich mit den Zeitungen weggeschmissen haben. Den Apple-Fernseher haben Sie schon vorbestellt, obwohl der noch gar nicht erfunden wurde. Mit anderen Worten, Sie sind ein Apple-Junkie. Womit können Sie sich noch eine Freude machen? Fangen wir bei den praktischen Dingen an. Da gibt es zum Beispiel die HyperMac-Zusatzakkus, die angeblich 99 Stunden Strom liefern ( www.hypershop.com, 470 Dollar). Oder die Dockingstation von Henge mit USB-Ports ( www.hengedocks.com, 75 Euro). Exotischer ist da schon die iPhone-Hülle aus Bambus ( www.grovemade.com, ab 49 Euro), in die man sich sogar das eigene Bild eingravieren lassen kann. Wer auffallen will, sollte sich vielleicht gleich eine Echtholzhülle für seinen MacBook überlegen, erhältlich in Bambus, Kirsche, Ahorn oder Walnuss ( www.karvt.com/store, ab 35 Dollar). Sehr schick ist auch das Deskphone-Dock fürs iPhone samt Lautsprechern und USB-Ports ( www.deskphonedock.com). Eher fragwürdig ist vielleicht das Visitkarten-Etui mit aufgepinselter Mac-Tastatur (www.applemirror.weg.fc2.com). Als wahrer Apple-Fanatiker sollten Sie allerdings nicht auf die neuesten Accessoires warten. Erfinden Sie doch selber was!

Thomas Vašek ist Journalist und Buchautor in München


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige