Geht gut: Heimische Autoren lesen im Museumsquartier

Lexikon | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 26/10 vom 30.06.2010

Das Literaturfestival O-Töne eröffnet am Donnerstag

10.600 Besucher an acht Abenden. Im Vorjahr haben die O-Töne wieder mal einen Besucherrekord aufgestellt. Was selbst für eine mittelgroße Konzerthalle achtbar wäre, stellt für ein Literaturfestival eine fast außerirdische Bilanz dar.

Festivalleiter Christoph Möderndorfer und Kurator Thomas Keul haben mit ihrer Reihe vom Boom der heimischen Erzählliteratur profitiert und gleichzeitig selbst zu diesem beigetragen. Das O-Töne-Konzept hat sich dabei als ebenso einfach wie wirksam erwiesen: Wöchentliche Gratis-Lesungen österreichischer Autoren unter freiem Himmel, zu denen man die Leute nicht erst dorthin lotsen muss, wo die Literatur ist, sondern die Literatur dorthin bringt, wo die Leute sowieso schon sind – also ins Museumsquartier.

Auch hier wieder finden von Anfang Juli bis Ende August acht Lesungen statt. Nach einer kurzen Einführung durch einen Literaturkritiker steht der Text im Mittelpunkt. Auf großes Drumherum und Gespräche wird bewusst verzichtet.

Bekannt vorkommen wird vielen Besuchern der Roman, der die O-Töne 2010 am Donnerstag eröffnet. Arno Geiger liest noch einmal aus „Alles über Sally“, die Einleitung besorgt FAZ-Kritikerin Felicitas von Lovenberg. Auch der restliche Juli steht im Zeichen von bereits im Frühjahr veröffentlichten Büchern: „Das Streichelinstitut“ von Clemens Berger (15.7.), „Das Schöne und das Notwendige“ von Andrea Grill (22.7.) sowie „Das Matratzenhaus“ von Paulus Hochgatterer (29.7.). Der August gehört Premieren: Monika Helfer stellt „Bevor ich schlafen kann“ vor (5.8.), Lydia Mischkulnig ihren ebenso lang erwarteten neuen Roman „Schwestern der Angst“ (12.8.). Karl-Markus Gauß liest aus seiner großen Reiseerzählung „Im Wald der Metropolen“ (19.8.), Michael Köhlmeier aus dem Roman „Madalyn“ (26.8.). Jetzt muss nur noch der Wettergott gütig sein.

Museumsquartier, Haupthof,

Eröffnung Do 20.00, bis 26.8.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige