Premiere

Die Maroltingergasse als Domplatz: Jeeedermaaann!

Lexikon | aus FALTER 26/10 vom 30.06.2010

Neben den „normalen“ Stegreifkomödien („Stegreif Klassik“) steht beim Tschauner in Ottakring heuer einmal in der Woche auch ein neues Format („Stegreif Reloaded“) auf dem Spielplan: Der Salzburger Festspielklassiker „Jedermann“ wird in einer wienerischen Version dargeboten, die hoffentlich mehr Spaß macht als Hugo von Hofmannsthals bigottes Knittelversdrama. Für das Buch von „Jedermann in Wien“ zeichnen Berthold Foeger und Helmuth Vavra (Heilbutt & Rosen) verantwortlich, Regie führt Susanne Draxler – wobei „Buch“ und „Regie“ bei einem Stegreifstück natürlich relativ zu sehen sind. Das Ensemble wurde aus der Kabarett- und Improtheaterszene rekrutiert; es spielen Albert „Alel“ Kessler, Eva D., Petra Kreuzer und Melanie Gemeiner. Wk

Tschauner Bühne, Premiere Mi 19.30 (bis 25.8.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige