Tipp Klassik

Still werden, langsam werden, sich Zeit lassen

Lexikon | aus FALTER 26/10 vom 30.06.2010

Musik nämlich ist jene ehrwürdige Kunst, welche von ihrem Verehrer vor allem eins heischt, beiseite gehen, sich Zeit lassen, still werden, langsam werden – als eine Goldschmiedekunst und Kennerschaft des Klanges, die nichts erreicht, wenn sie es nicht lento erreicht.“ – Frei nach Friedrich Nietzsche gestaltet die Alte Musik in St. Ruprecht heuer ihre traditionelle Nachtkonzertreihe an den vier Juli-Mittwochen. Mitten im Rummel des Bermudadreiecks wird Wiens älteste Kirche zu einer Oase klingender Konzentration – um zu zeigen, dass „die Musik gerade heute, in einem Zeitalter der Arbeit, der Hast, der schwitzenden Eilfertigkeit nötiger ist denn je.“ Den Auftakt macht die Gambistin Johanna Valencia mit Werken u.a. von John Dowland. CF

Ruprechtskirche, Mi 22.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige