Neue Platten

Kurz besprochen

Lexikon | aus FALTER 26/10 vom 30.06.2010

Pop

Solomon Burke: Nothing’s Impossible Während Al Green in der Stadt ist, um Liebe zu verbreiten, veröffentlicht sein nicht minder verdienter Soulkollege Solomon Burke ein superbes neues Album. Dass es über weite Strecken an Green erinnert, liegt an der Handschrift von dessen Hausproduzenten Willie Mitchell, den sich Burke ausborgen durfte. Tragischerweise sollte es seine letzte Arbeit werden, Mitchell verstarb kurz nach der Fertigstellung von „Nothing’s Impossible“. Die Musik bleibt: zeitloser, das Herz erwärmender Soul. Mit einem Songtitel gesprochen: „Oh What a Feeling“. (E1 Entertainment) SF

Ariel Pink’s Haunted Graffiti: Before Today Die Indie-Blogs lieben Ariel Pink. Der Kalifornier hat seit seiner Pubertät in Alleinregie dutzende Kassetten mit eigenen Songs aufgenommen. „Before Today“ ist seine erste professionelle Aufnahme mit einer Begleitband. Auf die Ohren gibt es statt Psychedelik-Folk-Wahnsinn in räudigster Tonqualität nun – Psychedelik-Folk-Wahnsinn


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige